Nach dem nicht unbedingt erwarteten Sieg beim Qualifikations-Turnier im GC Reutlingen-Sonnenbühl fuhren die Herren der AK 65 zum Wettspiel um den Aufstieg in Liga 1 in den Golfclub Rheinblick bei Schaffhausen (CH).
Sie trafen dort auf die Teams vom Drei-Thermen-Golfresort, Neumagenheim und Hochstatt-Härtsfeld, alle mit sehr starken Spielern mit niedrigeren Handicaps als die Hechinger besetzt.

Wie so oft zeigte es sich jedoch bald, dass eine niedrige Vorgabe keine Garantie für gute Ergebnisse ist. Der sehr hügelige und lange Platz des GC Rheinblick präsentierte sich in einem Top-Zustand, hatte allerdings nicht mehr die harten und trockenen Fairways des vergangenen Sommers und zusätzlich noch sehr große und stark ondulierte Grüns, die den Teilnehmern das Leben schwer machten.
So gab es folglich etliche Ergebnisse über 90 Schläge und die Favoriten vom GC Hochstatt-Härtsfeld fanden sich plötzlich auf dem letzten Platz wieder.

Der zweite Favorit, das Drei-Thermen-Golfresort, konnte aber die Erwartungen erfüllen und sicherte sich den ersten Platz, der zum Aufstieg in Liga 1 berechtigt.
Zweiter Aufsteiger aber wurde überraschend das Team des Golfclubs Hechingen in der Besetzung, Hansi Kasten, Bernd Effinger, Matthias Wuppermnann, Albert Dürr, Bernd Rinn und Rudi Lertz vor dem Golfclub Neumagenheim.

Die Einzelwertung für die beste Runde mit 86 Schlägen ging ebenfalls nach Hechingen und wurde von Hansi Kasten gewonnen.
Dieser Aufstieg ist sicher einer der größten Erfolge des Hechinger Clubs bei Mannschaftswettbewerben und wurde entsprechend gefeiert. (hjk)

AufstiegAk652020

v.l.n.r. Bernd Rinn, Hansi Kasten, Albert Dürr, Bernd Effinger, Rudi Lertz, Matthias Wuppermann