News Club

Club News

Sommerfest im GC Hechingen am 21.07.

 

Zu einem legendären Sommerfest lud Präsident Dr. Richard Kloos am Samstag ein und es war die Mega-Party des Jahres, die sicher noch lange in aller Munde sein wird.

Schon bei der Scorekartenausgabe im Clubhaus wurden die Spieler mit einer außergewöhnlicher Deko und stylischen Clubsesseln in Golfballform begrüßt.

Beim Kanonenstart 12.00 Uhr gingen etwa 80 Teilnehmer auf die Runde. Trotz überaus schlechter Wetterprognosen blieb es doch die meiste Zeit trocken. Erst auf den letzten Metern begann es stärker zu regnen.

Bei der Halfway-Verpflegung wurde groß aufgetafelt. Vom Hefezopf über Butterbrezeln bis hin zu Obst und Getränken war für alle Spieler bestens gesorgt.

Als alle Flights zum Welcome back Prosecco eintrafen war bereits das Grillbuffet für das Abendessen aufgebaut und eine Bar wartete mit verschiedenen Cocktails auf die Gäste.

Aber vorher gab es natürlich noch die Siegerehrung.

Trotz des unbeständigen Wetters wurde doch gut gespielt. Es gab eine Nettoklasse und 3 Nettosieger.

Den ersten Preis mit 40 Nettopunkten sicherten sich Dagmar und Burkhardt Stäbler.

Den zweiten Preis mit 38 Nettopunkten gewannen Uschi Rothacker und Uwe Löffler und den dritten Preis nahmen Alexandra Lertz und Tobias Haid mit nach Hause.

 

 PHOTO 2018 07 31 22 46 18 (1)

 

 IMG 2056

Außerdem verloste die Türkisch Airline unter allen Spielern 2 Bussiness class Flüge nach Istanbul.

Am Abend sorgte DJ “ Lappi“ für beste Stimmung.

Es wurde noch lange getanzt und gelacht.

Den Höhepunkt dieses Events bildete ein grandioses Feuerwerk das einem scheidenden Präsidenten würdig war.

Die Golfsaison ist in vollem Gange und ein Highlight folgt auf das nächste.

Bereits zum 4ten mal veranstaltete der Golfclub Hechingen in Kooperation mit dem - inmitten einer malerischen Landschaft am Achensee (Tirol) gelegenen- Golf- und Wellnesshotel Wiesenhof ein großes Golfevent.

So waren am vergangenen Wochenende rund 60 Spieler bei traumhaften Wetter am Start.

Sponsor M. Furtner ließ es sich nicht nehmen seine Gäste am Halfwayhouse mit Tiroler Spezialitäten zu verwöhnen.

Nicht nur schönes Wetter und zünftige Verpflegung sorgte für gute Laune sondern auch die tollen Ergebnisse, die an diesem Tag gespielt wurden.

In der Nettoklasse bis 43,4 sicherten sich Platz 1 mit 40 Nettopunkten Alexandra Lertz und Tobias Haid vor Yannick und Manfred Kreißl die ebenfalls 40 Netto spielten.

In der Nettoklasse ab 43,5 gewann das Vater/Sohn Team Bernd Eugen und Tobias Hillenbrand mit grandiosen 50 Nettopunkten vor dem Ehepaar Susanne und Roland Nies mit 45 Netto.

Den Bruttosieg holte sich das Vater/Sohn Gespann Manfred und Yannick Kreißl mit 29 Bruttopunkten.

Es wurden außerdem 5 Übernachtungen im Golf- und Wellnesshotel Wiesenhof aus den Scorekarten aller Teilnehmer verlost.

 

Prinz Louis Ferdinand von Preußen Preis und Preis der Stadt Hechingen 30.06. und 01.07.

An diesem Wochenende ging es heiß her auf dem Golfplatz. Es fand wieder einmal unser Turnier-Marathon statt.

Bei hochsommerlichen Temperaturen waren alle Spieler dankbar für den auffrischenden Wind der für etwas Abkühlung sorgte. Dennoch war Durchhaltevermögen gefragt.

Der Preis Prinz Louis Ferdinand von Preußen ist den besten Spielern; sprich der HCP Klasse A < -18,4 vorbehalten und wird im Zähl- und Lochwettspielmodus ausgetragen.

Dieses Turnier gibt es schon seit 1958 und ist somit das älteste und traditionsreichste Turnier in unserem Club. Früher kamen Spieler aus ganz Baden-Württemberg um an diesem

Wettbewerb teilzunehmen. Gespielt wird eine Qualifikation im Zählspiel. Die besten 8 Spieler qualifizieren sich für das Viertelfinale das im Lochwettspielmodus nachmittags gespielt wird.

Das Halbfinale und das Finale werden am Sonntag gespielt.

Dieses Jahr konnten sich Barry Fogarty gegen Christian Thoma und Ricky Kloos gegen Hans-Peter Hebbel (GC Alpirsbach) in ihren Halbfinalpartien durchsetzen.

Das Finale wurde erst auf der 18. Bahn entschieden und ging an Barry Fogarty. Er darf nun den begehrten Pokal, ein von Prinz Louis Ferdinand gestifteten Teller aus echtem Silber, für ein Jahr in seine Vitrine stellen. Glückwunsch dem Sieger!

Den Preis der Stadt Hechingen der zeitgleich am Sonntag stattfand und bei dem ebenfalls sehr gut gespielt wurde, gewann mit sensationellen 40 Nettopunkten und 26 Brutto Sabine Wilhelm Stötzer knapp vor Gerlind Rinn die sich mit 39 Netto den zweiten Platz sicherte gefolgt von Hans Joachim Kasten mit 37 Nettopunkten auf dem 3. Platz,  der mit  ansehnlichen 30Bruttopunkten die Bruttowertung gewann.

Auch hier Glückwunsch an die Gewinner.