News Club

 

Am 29. und 30.Juni fand im Golfclub Hechingen der Prinz Louis Ferdinand von Preußen Preis und der Preis der Stadt Hechingen statt. Es wurden zwei Turniere mit mehreren Runden an 2 Tagen gespielt.

Der Samstag startete um 8:00 Uhr in der Früh mit einem der ältesten und traditionellsten Turnieren, dem Prinz Louis Ferdinand von Preußen Preis. Dieses Turnier, das seit 1958 ausgetragen wird, geht über 2 Spieltage mit insgesamt vier Runden. Am Samstag begann das Turnier mit der Qualifikation als Zählspiel. Mittags starteten die Spieler mit den 8 besten Nettoergebnissen das Viertelfinale.

Als die letzten Spieler am Samstagabend von der Viertelfinalrunde zurückkamen, stand fest  wer in das Halbfinale kommt. Am Sonntagmorgen traten Yannick Kreißl gegen Brigitte Burgbacher, sowie Gerd Stumpp, gegen Christian Thoma an.

Um 10:00 Uhr am Sonntagmorgen starteten 21 weitere Spieler zum Turnier „Preis der Stadt Hechingen“, die am Nachmittag durch den Präsidenten und einer Vertretung durch die Stadt Hechinggen, geehrt wurden. Bei diesem Turnier gab es 8 Preise zu gewinnen. In der Nettoklasse wurden 3 Preise ausgelobt. Der erste Preis mit dem Wanderpokal ging an Gerlind Rinn mit 36 Nettopunkten.  Mit 35 Nettopunkten gewann Heinrich Sülzle den 2 Nettopreis, vor Annabel Lertz mit 34 Nettopunkten. In unserer Bruttoauswertung hat den ersten Platz Hansi Kasten mit 27 Bruttopunkten erreicht.

Zur Finalrunde des Prinz Louis Ferdinand von Preußen Preis hatten sich durch das Halbfinale Christian Thoma und Yannick Kreißl qualifiziert. In der abschließenden finalen Runde hat sich Yannick Kreißl durchgesetzt und gewann den 1. Platz des traditionellen Turniers und ebenso den von Prinz Louis Ferdinand von Preußen gespendeten Silberteller.

Einen herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!